MANZ Verlag folgen

Neu bei MANZ: Handbuch "Digitale Wirtschaft und Industrie 4.0"

Pressemitteilung   •   Aug 27, 2018 16:53 CEST

Praxishandbuch beleuchtet in 14 Beiträgen von elf AutorInnen die rechtlichen Aspekte

Industrie 4.0 ist die umfassende Vernetzung von Produktions- und Logistikprozessen durch Digitalisierung. Doch was bedeutet das genau und welche rechtlichen Fragestellungen ergeben sich daraus?

Das soeben bei MANZ erschienene Handbuch "Digitale Wirtschaft und Industrie 4.0" liefert erste Antworten. Es beleuchtet, was unter Industrie 4.0 zu verstehen ist, welche Anwendungsfälle daraus resultieren können und welche rechtlichen Herausforderungen in diesem Zusammenhang zu bewältigen sind.

Behandelt werden ua:

  • Fragen des Datenschutzrechts,
  • des Vertrags- und Haftungsrechts
  • arbeits-, kartell- und strafrechtliche Aspekte sowie
  • rechtliche Implikationen der Blockchain-Technologie

    Aus dem Inhalt:

  • Vertragsabschluss im E-Commerce und im Internet of Thing
  • Neue Technologien und Datenschutz
  • Die Cloud
  • Kartellrecht in digitalen Märkte
  • Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie
  • IT-Security und das Internet der Dinge
  • uvm

Hrsg. von Mag. Philip Raffling und Mag. Sofie Schock. Mit Beiträgen von Mag. Lukas Disarò, Dr. Alexander Forster, Dr. Silke Graf, LL.M., Dr. Alexander Hiersche, LL.M., Dr. Patricia Kaindl, LL.M., Dr. Rainer A. Lassl, MA, Dr. Hasan Pasalic, Mag. Philip Raffling, Mag. Sofie Schock, Mag. Mirjam Tercero und Prof. Mag. Dr. Manfred Wöhrl.

Raffling/Schock (Hrsg.): Digitale Wirtschaft und Industrie 4.0
MANZ 2018. XX, 236 Seiten. Br. € 58,00. ISBN 978-3-214-01336-3

Die MANZ’sche Verlags und Universitätsbuchhandlung mit Sitz in Wien ist Österreichs Marktführer für Rechtsinformation. MANZ-Rot steht bei Rechtsanwendern für Rechtssicherheit, Qualität und Innovation. „Der MANZ“ bietet – ob online, gedruckt oder als Seminar – das umfassendste Angebot an Informationsdienstleistungen für Rechts- und Steuerberufe und betreibt eine renommierte Buchhandlung am Wiener Kohlmarkt.

Die seit 1849 bestehende MANZ’sche Verlags und Universitätsbuchhandlung befindet sich seit fünf Generationen mehrheitlich in Familienbesitz und ist Teil der als Medienunternehmen des 21. Jahrhunderts geführten MANZ-Gruppe. 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.